Ich will… Eingeständnisse an mich selbst. 

Ich will..
Worte, die man eindeutig fehlinterpretieren kann. Mit einem Ja davor beginnt etwas, man äußert damit einen Wunsch oder eine Absicht. Trotzig, bestimmt oder voller Hoffnung. Letzteres soll hier der Fall sein:
Ich will..

… Romantisch sein, ohne dabei als kitschig, klischeehafte Frau oder realitätsfern bezeichnet zu werden.

… Anhänglich sein, ohne dabei als Klette, unerwünscht oder unangenehm betitelt zu werden.

… Hingebungsvoll sein, ohne dabei rückgratlos zu wirken.

… Durchschaubar sein, ohne verletzlich zu sein.

… Sein, wie ich bin, ohne dafür kritisiert zu werden.

Advertisements

4 Gedanken zu „Ich will… Eingeständnisse an mich selbst. 

  1. Und Pandora öffnete die Büchse und entließ so die Plagen in die Welt, die vorher sicher in ihr aufbewahrt waren. Doch bevor die Hoffnung ebenfalls entweichen konnte, wurde die Büchse wieder geschlossen.

    So bleibt also das Übel in der Welt, aber auch die Hoffnung ist da. Sie muß nur herausgelassen werden.

    Gefällt 3 Personen

  2. Liebe Emma.
    Ein sehr schöner persönlicher Post. Ich fand dein Hintergrundbild zuerst sehr störend, da ich klare einfarbige Hintergründe lieber mag. Aber man kann deine Texte trotzdem gut lesen. Und so, wie ich dich hier jetzt ein wenig kennenlernen durfte, scheinst das einfach du zu sein. So muss ich sagen, dass ich den Hintergrund gut gewählt finde 🙂
    Außerdem hebst du dich von der Masse ab. Das gefällt mir.
    Weiter so ♥

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s